Acerca de

Unsere Workshops 

Unsere Schulungsangebote werden von Erfahrungsexpert*innen (Betroffenen einer psychischen Erkrankung) selbst konzipiert. Die Umsetzung erfolgt durch unseren Kooperationspartner Inclusion24.
Die Schulungen sollen dem Abbau von Stigmatisierung dienen und richten sich an ganz unterschiedliche Zielgruppen. Hauptsächlich beschäftigen wir uns aber mit dem Thema Arbeit 

 

Der Arbeitsplatz ist nicht nur ein Setting in dem die Zielgruppe der erwachsenen Bevölkerung mit Anti-Stigma Maßnahmen erreicht werden kann, sondern auch ein Ort, an dem Stigmatisierung und Diskriminierung die Partizipation am Erwerbsleben für Menschen mit psychischen Erkrankungen erheblich erschwert. Dabei handelt es sich um einen nicht unwesentlichen Anteil der Bevölkerung,
 

denn jedes Jahr hat jeder Fünfte der österreichischen Bevölkerung selbst mit einer psychischen

Erkrankung zu tun. Gleichzeitig nimmt die Stressbelastung in der Arbeitswelt zu, die

Druckbelastung der Arbeitnehmer*innen steigt und die steigende Leistungsorientierung bildet eine immer größer werdende Hürde für Inklusion in den Arbeitsmarkt. Psychische Erkrankungen bilden
 

mit 9,4% der Krankenstandstage die viert häufigste Ursache von krankheitsbedingten Ausfällen

und sind mit über einem Drittel die häufigste Ursache für Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeitspensionen.

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 sind  Angsterkrankungen und Depression laut OECD gestiegen .

IMG_2542.JPG

Sie interessieren sich für unsere Schulungen? 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie, aktuelle Infos über Schulungen finden Sie auch immer wieder auf Facebook

Derzeit bieten wir unsere Schulungen ausschließlich ONLINE an



 

  • Facebook