Sichtbar Werden

Die Plattform „Sichtbar Werden“ ist als Teil der Armutskonferenz ein Zusammenschluss von Menschen und Initiativen mit Armuts-, Ausgrenzungs- und Diskriminierungserfahrungen aus ganz Österreich. Als Delegierte zahlreicher Initiativen und Vereine vertreten sie direkt die Interessen von Menschen mit Armutserfahrungen. Die Plattform tritt insbesondere ein für die Verwirklichung sozialer Menschenrechte als Grundlage für ein demokratisches, würdevolles und selbstbestimmtes Leben und Zusammenleben aller. Betroffene psychischer Erkrankungen gehören sowohl zur Gruppe mit extremer Diskriminierungserfahrung, als auch oft von Armut Betroffene. Soziale Menschenrechte sind auch für sie wesentliche Rechte.


WAS WILL SICHTBAR WERDEN ERREICHEN


  1. Keine finanziellen Kürzungen bei sozialen Einrichtungen und Diensten

  2. Mitbestimmungsgremien von Betroffenen auf Ämtern und Behörden (AMS, PVA, Sozialamt,...)

  3. Gesetzliche Verankerung von InteressensvertreterInnen und Ausweitung auf andere Betroffenen-Gruppen (z.B. auch für Menschen mit Beeinträchtigungen)

  4. Rechtshilfe und gleicher Zugang zum Recht für alle – egal ob arm oder reich

  5. Dialogforen mit EntscheidungsträgerInnen

  6. Sensibilisierung der Gesellschaft und Politik für unsere Erfahrungen und Anliegen Einkommensschwacher

  7. Mehr Wertschätzung und Respekt in der politischen Kultur, im öffentlichen Diskurs und in den Medien

  8. Stärkere Bekämpfung und auch aktive Ahndung von Diskriminierung, Abwertung und bewusster Beschämung

Jeder Mensch ist gleich viel wert!!!

Egal ob reich oder arm

Lesen sie mehr über die Aktivitäten auf der Homepage , bei denen auch der Verein Lichterkette immer wieder mal beteiligt ist.

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen