Ich will zeigen, dass man Selbstliebe lernen kann

Wir sind etwas Besonderes! Unikate! Extreme Limited-Editions! Und trotzdem zweifeln wir an uns: In ihren Büchern über Schaf Milly widmet sich Bettina Hofer einem Thema, das sie selbst nur zu gut kennt: Depression. Die Linzerin hat keine psychologische Ausbildung, dafür aber ihre eigenen Erfahrungen: „Ich habe seit vielen Jahren Depressionen, aber ich stehe dazu und schäme mich deswegen nicht mehr. Im Gegenteil, ich möchte mehr Verständnis und Akzeptanz erreichen. Jedoch beziehe ich mich dabei auf beide Seiten, denn auch depressive Menschen können sehr intolerant sein, zumindest kannte ich das von mir.“

2019 verweigerte ihr Körper schließlich endgültig die Zusammenarbeit, also ab zur Therapie und Reha. „Während dieser Zeit lernte ich ein unbekanntes Wesen kennen: mich“, erinnert sich Hofer. Seither zeichnet und schreibt sie. „Ich verpackte meine Mitschriften in Gedichte, Sprüche und kurze Geschichten und illustrierte sie mit meinen Zeichnungen und Malereien. Und nein, ich zeichne nicht sehr gut, aber ich kann damit trotzdem gut ausdrücken, was ich will. Das ist übrigens ein wichtiger Punkt in meiner Buchreihe: Mut“, betont die Linzerin.

Egal, ob jemand depressiv ist oder nicht oder sich mit anderen Herausforderungen herumschlägt, genau diesen Menschen möchte Bettina Hofer Mut machen, an sich zu glauben: „Ich will zeigen, dass man Selbstliebe lernen kann, dass man nicht perfekt sein muss, dass man auch mit weniger Talent malen kann, wenn es Spaß macht, dass Geduld sehr wesentlich ist, dass eine Herausforderung durch eine andere Sichtweise oder Herangehensweise leichter zu meistern ist und dass der Humor ein starker Motor ist.“

Ein Schaf namens Milly Milly ist ein Schaf, das viele lustige und herausfordernde Situationen erlebt – so wie auch im wirklichen Leben – und dabei teils ernsthaft, teils humorvoll und vor allem mit einem eigenen Blick darauf, Anregungen gibt, Verständnis zeigt und ein Lächeln ins Gesicht zaubern will.

Zu Band 1 „umdenken – anders denken“ gibt es auch ein Kartenset, das einlädt, die Dinge doch einmal anders zu betrachten. Wofür das gut sein soll? „Du triffst im Leben immer wieder auf unangenehme Situationen und Herausforderungen. Viele davon kannst du nicht ändern und musst sie einfach annehmen. Doch was spricht dagegen, eine andere Einstellung dazu zu bekommen? Du tust es für dich“, erklärt die Linzerin.

In Band 2 „Ein Schaf kommt selten allein“ gesellt sich Millys Lebensabschnittspartner Theo dazu. Er erklärt die Sicht der Männchen, damit diese weniger missverstanden werden.


In Band 3 „Schafweisheiten“ finden sich Motivationssprüche, Sprüche für die Seele, Life-Hacks und Kurzgeschichten.

„Es sind kurzweilige Bücher mit in sich abgeschlossenen Kapiteln. Ein Seelen-Quickie für zwischendurch“, so Bettina Hofer, die einfach zeigen möchte, „dass auch aus etwas Unschönem durchaus etwas Wundervolles entstehen kann.“ Wir sind stolz darauf Bettina im Team der Lichterkette zu haben! Quelle: Tips-Linz Stadt



62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen