Psychosoziale Begleitung für junge Erwachsene mit Fluchthintergrund

„ Azima – Gemeinsam für mentale Gesundheit“ ist ein Projekt von

Fremde werden Freunde

Förderung der psychischen Widerstandsfähigkeit von jungen Menschen mit

Fluchthintergrund und Migrationsbiografie (16 bis 30 Jahre). Ziel ist es, gemeinsam die

mentale Gesundheit zu stärken, Ressourcen zu fördern und Strategien zum

Umgang mit Stress zu erarbeiten – so sollen Schwierigkeiten auch in Zukunft selbst

gemeistert werden können!

Das psychosoziale Angebot umfasst Psychologische Einzelgespräche im Rahmen einer „Psychologischen Sprechstunde“:

Hier gibt es die Möglichkeit, niederschwellig mit einer Psychologin in Kontakt zu treten, um aktuelle Fragen und Anliegen zu psychischer Gesundheit zu klären und weitere


Psychologische Gruppen:

Im Rahmen der Kleingruppen werden gemeinsam Strategien zur Förderung von psychischer Widerstandsfähigkeit erarbeitet, Entspannungsübungen erlernt und eigene Erfahrungen gemeinsam diskutiert.

Coaching:

Es stehen Coaches in ganz Österreich zur Verfügung, die

gemeinsam mit den Teilnehmer:innen Lösungswege für Probleme erarbeiten sowie

individuelle Themen und Ziele gemeinsam in den Blick nehmen.

Workshops:

Thematische Schwerpunkte zur Förderung von mentaler Gesundheit werden von unterschiedlichen Spezialist:innen präsentiert.

Alle Informationen zum Projekt finden Sie unter

www.azima.at Flyer gibt es in mehreren Sprachen auch auf der Homepage zu finden






45 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen